FRITZ!Box 7390 – Firmware-Aktualisierung für auf Deutschland umgestellte internationale Versionen

Wie bereits in einem anderen Beitrag erwähnt, lässt sich eine in der Schweiz gekaufte AVM FRITZ!Box 7390 mit der internationalen Firmware auf die deutsche Version patchen. Dadurch lassen sich beispielsweise die neusten deutschen Firmwares aus dem AVM Labor einspielen, was bei der internationalen Version der Box nicht möglich ist. Am Ende des Beitrages stellte ich die Hypothese auf, dass neuere Firmwares sich nach wie vor über die Benutzeroberfläche einspielen lassen sollten. Ich habe dies heute mit der neusten Laborversion 84.04.86-18419 getestet.

Der Update auf die aktuellste Laborversion klappte ohne Probleme über die Benutzeroberfläche. Dinge, die es zu berücksichtigen gilt:

  • Sicherung der Einstellungen
  • Sicherung des internen Telefonbuchs
  • PC direkt mit 7390 verbinden, nicht via allfällig vorhandenem Switch
  • An der 7390 den LAN 1 Anschluss verwenden
  • Nicht die .zip Datei in der Benutzeroberfläche hochladen sondern das ausgepackte .image

Die Einstellungen wurden beim Update von der 84.04.86-18377 auf die 84.04.86-18419 übernommen, ebenfalls die Annex-Einstellung. Es gab also keine Nacharbeiten nach dem Update.

Unfreiwillig hatte ich zuvor wegen eines Benutzerfehlers (Patch-Kabel während Update rausgezogen…eiei) auch mal das Recovery-Szenario getestet. Die Power-LED blinkte nur noch rot und es war keine Netzwerkverbindung zur 7390 mehr möglich.

Ohne Internetverbindung hatte ich das AVM-Recoverytool natürlich nicht zur Hand. Ich konnte aber problemlos mit ruKernelTool recovern. Das einzige, was man dabei berücksichtigen muss ist, den Netzwerkadapter am PC (mangels DHCP, die FRITZ!Box ist ja erst mal tot) manuell auf 192.168.178.2 und DNS und den Gateway auf 192.168.178.1 einzustellen. Danach einfach wieder mit ruKernelTool das Wunsch-Image uploaden. Durch das Ziehen und anschliessende Anstöpseln des Netzsteckers während dem Upload-Vorgang kann ruKernelTool nun während dem booten wieder auf die Box zugreifen – auch wenn beim Programmstart erst mal keine Box gefunden wurde.

Weitere Hinweise zur Netzwerkadapter-Einstellung findet man hier.